Digitalisierung im Sozialen

  • 17.01.2020

Soest/Paderborn/Arnsberg (cpd). Die Digitalisierung im Sozialen wird die Dienste, Beratungen und Prozesse in der Caritas in den nächsten fünf Jahren stark verändern. Zu diesem Schluss kommen verschiedene Studien. Als Vorbereitung darauf haben sich Verantwortliche vom Diözesan-Caritasverband und von sechs örtlichen Verbänden bei neun ganztägigen Workshops zum „Digital Change Management“ mit digitalen Veränderungsprozessen auseinandergesetzt, zum Schluss bei einer Tagung in Soest.

weiterlesen

Auf der Seite der „Verlierer“

  • 03.01.2020

Paderborn. Ulrich Klauke ist Leiter des Referates Weltmission–Entwicklung–Frieden des Erzbistums Paderborn. Der Dom sprach mit ihm über das gemeinsame Jahresthema, das sich die katholischen Hilfswerke für 2020 gegeben haben: „Frieden leben“. Dabei ging es unter anderem um die Frage, welche Chancen der Friede angesichts von Waffengewalt und Hass überhaupt hat, und darum, was gerade kirchliche Organisationen in diesem Zusammenhang leisten können.

weiterlesen

Frauen kämpfen an vielen Fronten

  • 20.12.2019

Paderborn (-berg). „Wir kommen, um zu bleiben“, unter diesem Motto stand die zweite Frauenkonferenz des Erzbistums Paderborn. Rund 250 Frauen waren nach Paderborn gekommen, um zunächst miteinander und später mit Erzbischof Hans-Josef Becker über die Zukunft des Erzbistums und einer angemessenen Beteiligung von Frauen daran zu beraten.

weiterlesen

Wo ist der gütige Gott geblieben?

  • 13.12.2019

Paderborn. Es sollte, so hatte es Professor Dr. Stefan Kopp in seiner Begrüßung gesagt, „keine Sensation“ sein, doch die Rückkehr von Dr. Eugen Drewermann an seine frühere Wirkungsstätte, die Theologische Fakultät, im Rahmen der diesjährigen Montagsakademie hatte schon bei ihrer Ankündigung für reichlich Reaktionen gesorgt. Entsprechend groß war das Interesse: Rund 400 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen zu Drewermanns Vortrag über die „Macht und Ohnmacht Jesu“.

weiterlesen

Ein deutliches Zeichen gegen Rechts

  • 05.12.2019

Schloß Holte-Stukenbrock. Ein deutliches Zeichen gegen Rechts ging von der Kolping-Diözesanversammlung aus. Knapp 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – 150 Delegierte aus dem gesamten Erzbistum und Gäste – waren dazu im Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock zusammengekommen. Gastreferent war der Publizist Dr. Andreas Püttmann. Er berichtete darüber, mit welchen Methoden Rechtspopulisten arbeiten. Sein Fazit: Rechte Einstellungen und christlicher Glaube sind unvereinbar.

weiterlesen

Last call! Ministrantenmagazin

  • 11.11.2019

Das DOM-Magazin mit den neuen Ministrantinnen und Ministranten erscheint am 15. Dezember 2019. Alle Gemeinden im Erzbistum sind eingeladen, Fotos und Texte von der Einführung der neuen Ministranten/-innen einzusenden.

weiterlesen

Sozialstationen unter Strom

  • 08.11.2019

Erzbistum/Dortmund. „Wir standen schon ganz schön unter Strom“ – dieses Wortspiel ließ sich Christoph Becker, stellvertretender Vorsitzender der Caritas Dienstleistungs- und Einkaufsgenossenschaft im Erzbistum Paderborn (cdg) nicht nehmen. Aus gutem Grund, denn die Caritas nahm die größte Elektroautoflotte in Nordrhein-Westfalen im Beisein von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart in Empfang. Von der Dortmunder Mercedes-Benz-Niederlassung aus starteten nach einem Festakt insgesamt 165 rein elektrisch betriebene Smart-Kleinwagen ihre Fahrt ins ganze Erzbistum.

weiterlesen

„Der Dienst bleibt lebensgefährlich“

  • 31.10.2019

Selm-Bork/Erzbistum Paderborn (-haus). Einmal im Jahr erinnert das Land Nordrhein-Westfalen bei einer zentralen Gedenkfeier an die in Ausübung ihres Dienstes getöteten und verletzten Polizistinnen und Polizisten. Bei der diesjährigen Veranstaltung unter dem Leitwort „Der tägliche Dienst birgt Gefahren“ im Landes-Polizei-Institut Selm-Bork hielt der Polizeidekan des Erzbistums Paderborn, Monsignore Wolfgang Bender, die Ansprache als Vertreter der Polizeiseelsorge. Dabei erinnerte er an die Belastungen, denen die Beamten im Dienst ausgesetzt sind und an die große Verantwortung, die niemand allein tragen könne: „Das wäre eine Überforderung!“

weiterlesen

Gemeinsam nach Antworten suchen

  • 10.10.2019

Paderborn (-berg). Mit einer Menschenkette vor dem Paderborner Dom haben sich rund 150 Frauen und Männer an der zweiten Aktionswoche der Initiative „Maria 2.0“ beteiligt. Zuvor hatte es ein Abendgebet vor dem Haupteingang der Kathedrale, dem Paradiesportal, gegeben. Zu den Teilnehmenden gehörten vor allem engagierte Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirche.

weiterlesen