Die Rentnerinnenband

  • 14.03.2019

Delbrück/Sudhagen. Die vier Frauen, die sich jeden Dienstag im Tagespflegehaus St. Elisabeth treffen, sind mittlerweile eine verschworene Runde. Dabei wollte keine von ihnen ursprünglich Gast der Caritas-Einrichtung werden.

weiterlesen

Risiken für die europäische Idee

  • 07.03.2019

Dortmund (pdp). Das europäische Rechtssystem stand mit Blick auf die Europawahl im Mai im Mittelpunkt des zwölften Juristentages im Erzbistum Paderborn. Mehr als 130 Juristinnen und Juristen konnte Erzbischof Hans-Josef Becker zu dem Treffen in der Katholischen Akademie Schwerte begrüßen.

weiterlesen

Demenz ist eine Herausforderung

  • 21.02.2019

Paderborn. Domkapitular Monsignore Andreas Kurte, Leiter der Zentralabteilung Pastorales Personal im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn, und seine Schwester haben sieben Jahre ihren an Demenz erkrankten Vater gepflegt. Über diese Erfahrung hat er ein Buch geschrieben. Im Interview mit Matthias Nückel spricht Monsignore Kurte über dieses Buch.

weiterlesen

Pflegelotsen: Orientierung im Notfall

  • 14.02.2019

Kreis Höxter. Manchmal passiert es von heute auf morgen. Oft ist es aber auch schon lange vorhersehbar: ein Pflegefall in der Familie. Und plötzlich geht im Alltag alles drunter und drüber. Die wenigsten Menschen sind auf diese Situation vorbereitet. Viele fühlen sich dann einfach überfordert, emotional wie auch organisatorisch. Und außerdem stehen die Angehörigen oft vor der großen Herausforderung, das berufliche Leben, die Familie und die notwendige Pflege zu vereinbaren.

weiterlesen

Glaube mit Hand und Fuß

  • 07.02.2019

Erzbistum (-haus). Die Welt ein bisschen besser machen mit Ideen, Kreativität, Einsatz – kurz: dem Glauben Hand und Fuß verleihen. Diese Idee steht hinter der bundesweiten 72-Stunden-­Aktion des BDKJ, die im Erzbistum vom 23. bis 26. Mai laufen wird. Das Motto „Uns schickt der Himmel“ trug die Aktion bereits im Jahr 2013. An der damaligen Premiere hatten sich bundesweit rund 175 000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beteiligt, im Erzbistum waren es 13 500. Die Organisatoren sind optimistisch, dass in diesem Jahr ähnlich viele Aktive dabei sein werden.

weiterlesen

Menschen begleiten, Suizide verhindern

  • 31.01.2019

Paderborn/Erzbistum (-haus). „Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.“ ist die diesjährige „Woche für das Leben“ vom 4. bis 11. Mai überschrieben. Dazu veranstaltet das Paderborner Bildungshaus Liborianum in Kooperation mit der Telefonseelsorge im Erzbistum Paderborn am Samstag, 16. März, eine zentrale Informationsveranstaltung. Seit ihrer Gründung im Jahr 1991 leistet die ökumenische Initiative „Woche für das Leben“ einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung über den Wert und die Würde des menschlichen Lebens und seinen Schutz in allen Lebensphasen. Die Grundlage bildet nach eigener Aussage „das Vorbild Christi in seiner bedingungslosen Zuwendung zu den schwachen, schutzbedürftigen und hilflosen Menschen“.

weiterlesen

„Ihr könnt stolz sein!“

  • 17.01.2019

Paderborn. Als Dank für den Einsatz der Sternsinger im Erzbistum fand am vergangenen Samstag die traditionelle Dankesfeier in Paderborn statt. 1 000 Mädchen und Jungen aus Ostwestfalen, dem Ruhrgebiet und dem Sauerland waren mit ihren Begleitpersonen gekommen, um gemeinsam mit Weihbischof Matthias König eine Heilige Messe im Hohen Dom zu feiern. Zuvor kamen die Sternsinger für eine Filmvorführung im Pollux-Kino zusammen. Von dort aus zogen sie am Mittag mit ihren prächtigen Gewändern und glänzenden Kronen durch die Innenstadt. Weihbischof König dankte den Sternsingern.

weiterlesen

Weiter auf Wachstumskurs

  • 09.01.2019

Paderborn. Die Bonifatius GmbH, Druck-Buch-Verlag, Paderborn, startet in ihr Jubiläumsjahr: Vor 150 Jahren wurde das Unternehmen als Bonifacius Druckerei von Vorstandsmitgliedern des Bonifatiuswerkes gegründet. Mit drei Mitarbeitern, einer Schnellpresse und Schrifttypen ging es in angemieteten Räumen im Levermann’schen Haus in der Paderborner Innenstadt los.

weiterlesen

Konzeption zukunftsfähig machen

  • 19.12.2018

Schloß Holte-Stukenbrock. Polizeiseelsorge findet häufig im Verborgenen statt: im persönlichen Gespräch nach einem schwierigen Einsatz, beim Ethik-Unterricht an Polizeischulen. Auch wenn diese ganz spezielle Seelsorge also naturgemäß nicht im Licht der Öffentlichkeit steht, ist sie in mehrfacher Hinsicht wichtig. Doch auch sie steht vor dem Problem, dass es zu wenig pastorales Personal gibt. Die Diözesanjahreskonferenz der Polizeiseelsorge im Erzbistum Paderborn in der Landespolizeischule Schloß Holte-Stukenbrock befasste sich deshalb mit der „Konzeption der Polizeiseelsorge“ und der Frage, wie sie in Zukunft funktionieren kann.

weiterlesen